FILMVERZEICHNIS


Grock - son premier film (1926)
Stummfilm unter der Regie von Jean Kemm, Paris
Rollen: Grock, Pierrette Lugand, Valentine Lugand, Simone Maontalet, Margerite de Morlaye, Huguette Hefti, Jacqueline Ford, Gaston Dubosc, Roger Hugenot, Lucien Baroux, Georges Cahuzac, Louis Allary, Lucien Callamand, Emil Roques, Lequen, Toulet, die Tänzerin Hassoutra und das Casino-Ballettensemble Paris
Vertrieb: Film Regent, 92190 Meudon, Frankreich

Grock, la vie d'un grand artiste (1931)
Tonfilm unter der Regie von Carl Boese, Berlin Drehbuch von Adrien Wettach und Eduard Behrens Gedrehte Sprachen der ganzen Filmgeschichte mit unterschiedlichen Schauspielerinnen und Schauspielern: Deutsch, Französisch, Englisch Gedrehte Sprachen vom Teil von Grocks Bühnen-Auftritts mit Max van Embden: Deutsch, Französisch, Englisch, Italienisch, Ungarisch
Rollen deutsche Fassung: Grock, Liliane Haid (Bianca), Betty Bild (Ines), Max van Embden (Max) Harry Hardt (Graf)
Rollen französische Fassung: Grock, Gina Manès (Bianca), Marie-Antoinette Buzet (Inès), Max van Embden (Max), Léon Bary (Graf).
Vertrieb französische Fassung mit deutschen Untertiteln: Schweiz: JiPi Film, 1005 Lausanne Frankreich: Connaissance du cinema, 75001 Paris

Revue-Film der Akkordeon-Fabrik Hohner (1939)
Der Farbfilm der Produktionsfirma "Die Epoche", in der Grock mitwirkte, wurde wohl nie ausgestrahlt, da die Reichsfilmkammer den Film zurückbehielt, weil Grock keinen "Arierausweis" vorlegte. Bis heute ist der Film verschollen.

Au revoir, Mr. Grock (1949)
Regie: Pierre Billon, Drehbuch, Drehbuch: Nino Antoine Costantini und Bluette Falaize, Produktion: Le Trident, Paris
Rollen: Grock, Suzy Prim (Gräfin Barinof), Henri Cassady (Speaker NBC), Georges Camarat (Vater Wettach), Nadine Rousseau (Mutter Wettach), Héléna Manson (Adriens Tante), Ted Reiny (Adrien als Jugendlicher), Adrien Ospiri (Adrien als Kind) Charles Lemontier (Herr Durant), u. v. a.
Vertrieb: Le Trident, 17 Petits-Champs, 75001 Paris

Grocks letzter Auftritt/ Le dernier spectacle de Grock (1954)
Ein Beitrag für Wochenschauen vom letzten Auftritt Grocks in seinem Zirkus in Hamburg 1954, der später von verschiedenen Fernsehstationen ausgestrahlt wurde.

Fünf Sequenzen aus Grocks Programm (1957)
Live-Auftritt mit Max van Embden im italienischen Fernsehen RAI 1

Grock - König hinter der Maske (1965)
Fernsehfilm von Inigo Gallo fürs ZDF, Deutschland
Schwarz/weiss-Film von ca. 90 Minuten
Erstausstrahlung im ZDF: 15. April 1965

Grock - König der Clowns (2003)
Fernsehdokumentarfilm von Beat Hirt fürs Schweizer Fernsehen, Idée suisse
Farbfilm von ca. 55 Minuten, zusätzlich 30 Minuten aus Grocks 1931 verfilmtem Bühnenauftritt (2003 überarbeitet), deutsch/franz./ital./engl.
Regie: Felice Zenoni
Erstausstrahlung im SF1: 25. Dezember 2003